Aktuelle Presseberichte

Verspäteter Höhepunkt

Auf der Anlage im Ostragehege geht ab Freitag das einzige Tennis-Turnier über die Bühne, das im Rahmen der traditionsreichen Serie um den Dunlop-Cup Ost 2017 in Sachsen ausgetragen wird.

 

Weiter lesen

Bezirksmeisterin verliert Finale

Schon seit Jahren gilt der Bucher-Cup in Reichenbach als gute Tennis-Adresse. Doch das Turnier hat noch zusätzlich an Anziehungskraft gewonnen, seitdem es im Vogtland um Punkte für die deutsche Rangliste geht. So waren am Wochenende bei der 15. Auflage nicht nur Spielerinnen und Spieler aus Sachsen in Aktion. Sie kamen auch aus Bayern, Hessen, Nordrhein-Westfalen, Niedersachsen und Berlin.

 

Weiter lesen

Starker Auftritt von Irina Maria Bara

Contreville/Dresden. Von den drei Assen des Tennis-Zweitligisten Blau-Weiß Blasewitz, die in der letzten Woche bei sehr hochrangigen ITF-Turnieren um Weltranglistenpunkte kämpften, wartete Irina Maria Bara mit überzeugenden Auftritten auf. Im französischen Contreville, wo es um 100.000 Dollar Preisgeld ging, spielte sich die 22-jährige Rumänin bis ins Viertelfinale und bezwang auf dem Weg dorthin zwei deutlich vor ihr in der Weltrangliste platzierte Spielerinnen. Nach nur einer guten Stunde Spielzeit fertigte die Blasewitzerin die 27-jährige Bulgarin Elitsa Kostowa mit 6:4, 6:0 ab.

Weiter lesen

Blasewitzer Profi-Trio international erfolgreich

Drei Spielerinnen des Tennis-Zweitligisten Blau-Weiß Blasewitz sind in dieser Woche bei hochrangigen WTA-Turnieren in Gstaad und in Bukarest (jeweils 250 000 Dollar Preisgeld) aktiv.

Weiter lesen

Enttäuschung für Bara in Spanien

Getxo. Mit großen Erwartungen hatte sich die Blasewitzerin Irina Maria Bara nach dem Aus in der Wimbledon-Qualifikation sofort auf den Weg ins spanische Getxo gemacht, wo es beim ITF-Weltranglistenturnier in dieser Woche um 25 000 Dollar Preisgeld geht. Auf Grund ihrer Platzierung in der Weltrangliste war sie dort im Einzel an Nummer eins gesetzt und zählte zu den Favoritinnen auf den Turniersieg. Die 22-jährige Rumänin überstand aber nur die erste Runde erfolgreich. Schon im Achtelfinale war für sie Endstation, und das gegen die über 80 Plätze hinter ihr stehende Mexikanerin Renata Zarazua mit 1:6, 3:6 sehr deutlich.

Weiter lesen

Dresdner kämpfen um zwei Meisterschaften

Für die Tennisspieler stehen am Wochenende in Leipzig zwei Titelkämpfe an. Die Junioren (U 21) sind bei der 3. Offenen Ostdeutschen Meisterschaft in Aktion, bei denen es zudem um 2 000 Euro Preisgeld geht. Sachsens Nachwuchshoffnungen haben sich vor allem mit der starken Streitmacht aus Berlin auseinanderzusetzen. Heißestes Dresdner Eisen ist Lina Lächler (Blau-Weiß Blasewitz).

Weiter lesen

Dresdner Tennisprofis scheitern früh

Die für den Tennis-Zweitligisten Blau-Weiß Blasewitz spielenden Rumäninnen Irina Maria Bara und Alexandra Cadantu sind bei ITF-Weltranglistenturnieren schon früh gescheitert.

Weiter lesen

Bara feiert klaren Auftaktsieg

Getxo. Die Blasewitzerin Irina Maria Bara hat beim mit 25 000 Dollar Preisgeld dotierten ITF-Weltranglistenturnier im spanischen Getxo einen klaren 6:2, 6:1-Auftaktsieg gegen die aus Moldawien stammende 19-jährige Spanierin Aliona Baisona Zaidoinov gefeiert.

Weiter lesen