Bara gewinnt Blasewitzer Tennisduell

Zum Auftakt des mit 250 000 Dollar Preisgeld dotierten WTA-Tennis-Turniers im schwedischen Bastad kam es am Sonntag zum Duell zweier für den Zweitligisten Blau-Weiß Blasewitz spielender Rumäninnen. Das entschied die 22-jährige Irina Maria Bara, die in dieser Saison schon das dritte Jahr eine sichere Stütze des Waldpark-Klubs war, überraschend deutlich gegen die fünf Jahre ältere und 24 Plätze vor ihr in der Weltrangliste stehende Alexandra Cadantu für sich.

 

Weiter lesen

Trophäen bleiben in Dresden

Dresden. Nach sehr spannenden Endspielen ging die dritte Auflage des SV-Dresden-Mitte-Cups am Sonntagnachmittag auf der Anlage im Ostragehege mit Siegen von Mandy Müller (TC Bad Weißer Hirsch) und Mark Tanz (Blau-Weiß Blasewitz) zu Ende. Damit blieben die beiden begehrten Trophäen des einzigen Turniers der traditionsreichen Tennis-Serie um den Dunlop-Cup Ost, das in diesem Jahr in Sachsen ausgetragen wird, in Dresden.

 

 

Weiter lesen

Bara gewinnt Blasewitzer Tennisduell

Zum Auftakt des mit 250 000 Dollar Preisgeld dotierten WTA-Tennis-Turniers im schwedischen Bastad kam es am Sonntag zum Duell zweier für den Zweitligisten Blau-Weiß Blasewitz spielender Rumäninnen.

 

Weiter lesen

Mark Tanz greift nun auch nach dem Cup

Dresden. Am Freitagnachmittag hat auf der Anlage im Dresdner Ostragehege eine der wichtigsten Tennis-Veranstaltungen, die in diesem Jahr in Sachsen stattfinden, begonnen. Die dritte Auflage des SV Dresden-Mitte-Cups ist das einzige Turnier, das in dieser Saison im Rahmen der traditionsreichen Serie um den Dunlop-Cup Ost im Freistaat ausgetragen wird.

 

 

Weiter lesen

Verspäteter Höhepunkt

Auf der Anlage im Ostragehege geht ab Freitag das einzige Tennis-Turnier über die Bühne, das im Rahmen der traditionsreichen Serie um den Dunlop-Cup Ost 2017 in Sachsen ausgetragen wird.

 

Weiter lesen

Bezirksmeisterin verliert Finale

Schon seit Jahren gilt der Bucher-Cup in Reichenbach als gute Tennis-Adresse. Doch das Turnier hat noch zusätzlich an Anziehungskraft gewonnen, seitdem es im Vogtland um Punkte für die deutsche Rangliste geht. So waren am Wochenende bei der 15. Auflage nicht nur Spielerinnen und Spieler aus Sachsen in Aktion. Sie kamen auch aus Bayern, Hessen, Nordrhein-Westfalen, Niedersachsen und Berlin.

 

Weiter lesen

Starker Auftritt von Irina Maria Bara

Contreville/Dresden. Von den drei Assen des Tennis-Zweitligisten Blau-Weiß Blasewitz, die in der letzten Woche bei sehr hochrangigen ITF-Turnieren um Weltranglistenpunkte kämpften, wartete Irina Maria Bara mit überzeugenden Auftritten auf. Im französischen Contreville, wo es um 100.000 Dollar Preisgeld ging, spielte sich die 22-jährige Rumänin bis ins Viertelfinale und bezwang auf dem Weg dorthin zwei deutlich vor ihr in der Weltrangliste platzierte Spielerinnen. Nach nur einer guten Stunde Spielzeit fertigte die Blasewitzerin die 27-jährige Bulgarin Elitsa Kostowa mit 6:4, 6:0 ab.

Weiter lesen

Blasewitzer Profi-Trio international erfolgreich

Drei Spielerinnen des Tennis-Zweitligisten Blau-Weiß Blasewitz sind in dieser Woche bei hochrangigen WTA-Turnieren in Gstaad und in Bukarest (jeweils 250 000 Dollar Preisgeld) aktiv.

Weiter lesen