Blasewitzer Asse trumpfen groß auf

BRATISLAVA/BUENOS AIRES. Die Asse des Tennis-Zweitligisten Blau-Weiß Blasewitz haben zum Jahresendspurt angesetzt. Denn nur bis Ende November finden noch ATP-Weltranglistenturniere statt. Beim ranghöchsten Turnier in dieser Woche, den mit 85 000 Euro Preisgeld dotierten Slovak Open in Bratislava, ist die Blasewitzer Nummer eins Norbert Gombos ins Viertelfinale eingezogen. Dabei errang der 25-jährige Slowake einen der größten Erfolge im gesamten Jahr 2015, denn in der zweiten Runde warf er den Deutschen Peter Gojowczyk nach nur 58 Minuten mit 6:3, 7:5 aus dem Rennen. Der 26-Jährige aus München hatte im vorigen Jahr für Furore gesorgt, als er in Nancy beim von Deutschland mit 2:3 gegen Frankreich verlorenen Daviscup-Match den Top-10-Spieler der Weltrangliste Jo Wilfried Tsonga in fünf Sätzen niederrang. 

Weiter lesen

ESV Dresden betritt Neuland

Mit dem Derby der Männer-Teams von SV Dresden-Mitte und Blau-Weiß Blasewitz wurde letzten Sonnabend die Hallentennis-Oberliga gestartet – Blasewitz siegte 6:2. Nun greifen zwei weitere Dresdner Oberligisten ins Punktspielgeschehen ein. 

Die Männer vom ESV Dresden, die absolutes Neuland betreten, denn sie gehörten noch nie der höchsten Spielklasse an, spielen bereits am heutigen Freitag ab 19 Uhr in der Leipziger STV-Halle gegen RC Sport Leipzig.

Weiter lesen

Hallentennis-Saison nimmt Tempo auf

Nach den Herren von Blau-Weiß Blasewitz und SV Dresden-Mitte, die voriges Wochenende die Punktspielsaison in der Wintercup-Oberliga begannen (DNN berichtete), greifen nun zwei weitere der fünf Dresdner Vertreter in der höchsten Hallentennis-Spielklasse ins Geschehen ein. Für die Herren des ESV Dresden steht heute mit der Partie bei RC Sport Leipzig eine besondere Premiere an: Der Neuling war noch nie so weit oben aktiv. Die Leipziger spielen im Freien zwei Klassen höher. Dennoch besteht für den ESV kein Grund, ängstlich in die Messestadt zu fahren. 

Weiter lesen

Auftakt Sieg für Blasewitz im Dresdner Derby

Radeberg. Es war ein hartes Stück Arbeit, doch die Herren von Blau-Weiß Blasewitz wurden zum Auftakt der Hallentennis-Saison in der Wintercup-Oberliga ihrer Favoritenrolle gerecht. In Radeberg setzte sich das Waldparkteam auch ohne seine Nummer eins Christian Haupt im Derby gegen den SV Dresden-Mitte mit 6:2 durch. Die Blasewitzer überraschten dabei durch den Einsatz eines Spielers, der schon mehrere Jahre kein Punktspiel bestritten hat.

Weiter lesen

Endlich Titel für die Blasewitzer Herren?

Jahr für Jahr zu Beginn der Hallentennis-Punktspielsaison in der Wintercup-Oberliga die gleiche Frage: Schaffen die Herren von Blau-Weiß Blasewitz das, was für die Damen fast schon Selbstverständlichkeit ist, nämlich endlich mal den Titel zu holen? Unter dem Hallendach mussten die Blasewitzer Herren in den letzten vier Jahren immer dem Leipziger TC 1990 den Vortritt lassen, mal klarer und mal knapper.

Weiter lesen

Ansturm auf die Premiere

Für die heute im Blasewitzer Waldpark startende 1. Offene Ostdeutsche Tennis-Meisterschaft der Junioren liegen für die je drei Altersklassen bei den Mädchen und Jungen 123 Meldungen vor. Die Teilnehmer kommen aus allen fünf ostdeutschen Landesverbänden und Bayern.

Weiter lesen

Blasewitzer Reserve spielt um Aufstieg in die Ostliga

Morgen ab 11 Uhr entscheidet sich auf der Anlage im Waldpark, ob Dresden im kommenden Jahr mit einer Mannschaft in der Tennis-Ostliga der Männer vertreten ist. 

Weiter lesen

Favoritensiege bei den Hirsch Open

Mit den Siegen der Favoriten Juliane Triebe (Berliner SV) und Christian Haupt (Blau-Weiß Blasewitz) ging das dreitägige Tennis-Turnier Hirsch Open zu Ende.

Weiter lesen