Christian Haupt im Endspiel noch gestoppt

Dresden. Die Premiere der Dresdner Hallentennis-Meisterschaften hielt, was sie angesichts der starken Besetzung mit deutschen Ranglistenspielern aus acht Landesverbänden versprochen hatte. Drei Tage lang wurde in der Pappritzer Halle großartiger, dazu auch sehr spannender Sport geboten. Allerdings fehlt in der Siegerliste ein Dresdner. Erste Titelträger sind die 17-jährige Lena Ruppert (TC Amberg am Schanzl) und der zehn Jahre ältere Nico Schinke (Leipziger TC 1990).

Weiter lesen

Blasewitzer gewinnt Turnier in der Schweiz

SANTO Domingo / Oberentfelden. Zwei Blasewitzer Tennis-Asse können mit ihrem Abschneiden bei Weltranglistenturnieren zufrieden sein. Ganz besonders natürlich Uladzimir Ignatik, denn der hat das mit 25000 Dollar Preisgeld dotierte ITF-Turnier im schweizerischen Oberentfelden als strahlender Sieger beendet. Der 25-jährige Weißrusse bezwang nach Siegen gegen den Deutschen Kevin Krawietz (24), der für den Blasewitzer Zweitligarivalen TC Großhesselohe spielt, und im Halbfinale gegen den Russen Daniil Medwedew (20) im Endspiel den 19-jährigen Deutschen Jan Choinsk (Kölner THC Stadion) mit 6:4, 6:3. Dafür bekommt der Blasewitzer 27 Punkte für die Weltrangliste.

 

Weiter lesen

Blasewitzer gewinnt Turnier in der Schweiz

Das Blasewitzer Tennis-Ass Uladzimir Ignatik hat das mit 25 000 Dollar dotierte ITF-Weltranglistenturnier im Schweizerischen Oberentfelden gewonnen. Der 25-jährige Weißrusse setzte sich im Finale am Sonnabend nach eineinhalb Stunden mit 6:4, 6:3 gegen den 19-jährigen Deutschen Jan Choinski (Kölner THC Stadion) durch.

Weiter lesen

Haupt heiß auf nächsten Titel

Dresden. Erst am Mittwoch hat Christian Haupt (Blau-Weiß Blasewitz) nach einer Trainingseinheit kurz vor Toresschluss noch die Meldung für die heute (16 Uhr) in Pappritz beginnenden 1. Dresdner Hallentennis-Meisterschaften abgegeben. Damit signalisiert Sachsens Tennis-Rekordmeister, der vorgestern seinen 32. Geburtstag feierte, dass er fit ist für dieses Turnier, bei dem es um wertvolle Punkte für die deutsche Rangliste und 1600 Euro Preisgeld geht.

Weiter lesen

Attraktive Premiere in Pappritz

Dresden erlebt in diesem Winter nach den Ostdeutschen Hallenmeisterschaften noch eine weitere Tennis-Veranstaltung unter dem Hallendach, bei der es um wertvolle Punkte für die deutsche Rangliste geht.

Ab Freitag finden ebenfalls in der Pappritzer Halle die 1. Dresdner Hallentennis-Meisterschaften statt, die unter der Regie des SV Dresden-Mitte durchgeführt werden. 16 Frauen und 24 Männer aus Bayern, Niedersachsen, Nordrhein-Westfalen, Berlin, Schleswig-Holstein und natürlich Sachsen kämpfen um die Titel und 1 600 Euro Preisgeld. Unter ihnen befinden sich 16 Aktive (davon neun Frauen), die in der aktuellen deutschen Rangliste für 2015 geführt sind. „Das ist eine für eine Premiere sehr attraktive Besetzung“, freut sich Turnierdirektor Jeremy Puth.

Weiter lesen

Prestigeerfolg für Andrej Martin

Dresden. Als bekannt wurde, dass das Blasewitzer Tennis-Ass Andrej Martin auf eine mögliche Teilnahme an den jüngsten Australian Open in Melbourne, wo er für das Doppel sogar direkt fürs Hauptfeld qualifiziert war, verzichtet und dafür vorzieht, mehrere Turniere in Südamerika zu bestreiten, zeigten sich Insider sehr überrascht. Nicht so Sven Grosse, der Teammanager der Zweitligamannschaft von Blau-Weiß Blasewitz: „Andrej hat ein großes Ziel. Wie im Doppel möchte er es auch im Einzel unter die Top 100 der Weltrangliste schaffen. Und um die dafür nötigen Punkte zu holen, sieht er offensichtlich in Südamerika die größere Chance.“

Weiter lesen

Großer Tag für kleines Tennismädchen

Leipzig. Spätestens seit ihrem Titelgewinn beim Nationalen Deutschen Jüngstenturnier in Detmold, durch den sie inoffizielle deutsche Tennis-Meisterin in der Altersklasse U 9 geworden ist, gilt Clara-Marie Schön (Blau-Weiß Blasewitz) als die seit Langem größte sächsische Hoffnung in dieser Sportart. Damit hat sie es schon einmal geschafft, ein Turnier als Siegerin zu beenden, das vor ihr mit Steffi Graf und Boris Becker schon Deutschlands Tennis-Legenden gewannen.

Weiter lesen

Martin im Doppel im Halbfinale gestoppt

Quito. Für das Blasewitzer Tennis-Ass Andrej Martin ist das mit 520.070 Dollar Preisgeld dotierte ATP-Weltranglistenturnier Equador Open in Quito nun auch im Doppel zu Ende. Der 26-jährige Slowake hatte sich zusammen mit seinem zwei Jahre älteren chilenischen Partner Hans Podlipnik-Castillo bis ins Halbfinale gespielt. Dort musste das Duo in der Nacht vom Sonnabend zum Sonntag eine knappe 3:6, 6:3, 4:10-Niederlage gegen die Brasilianer Thomas Bellucci und Marcelo Demoliner hinnehmen.

Weiter lesen