Schmid trumpft in Leipzig auf

LEIPZIG. Das Blasewitzer Tennis-Ass Michal Schmid ist direkt vom ITF-Turnier im polnischen Bydgoszcz zu den Leipzig Open gekommen und zog dort gestern bei den 17. Internationalen Sächsischen Meisterschaften in Rekordtempo ins Viertelfinale ein.

Weiter lesen

Blasewitzerin greift in Leipzig nach dem Triple

Beim ostdeutschen Tennis-Höhepunkt Leipzig Open fallen bis Sonntag sowohl beim ITF-Turnier der Frauen als auch bei der Internationalen Sächsischen Meisterschaft die Entscheidungen.

Weiter lesen

Schwere Brocken für Dresdner Duo in Aufstiegs-Relegation

Die beiden Dresdner Tennis-Teams vom TC Bad Weißer Hirsch (Frauen) und Blau-Weiß Blasewitz II (Männer), die in diesem Jahr Meister in der Sachsen-Oberliga geworden sind, bekommen es in der Relegationsrunde zum Aufstieg in die Ostliga mit harten Brocken zu tun.

Weiter lesen

Zuzana Zalabska peilt selbstbewusst das Triple an

LEIPZIG. Heute beginnen bei den Leipzig Open die Internationalen Sächsischen Tennis-Meisterschaften, die im Rahmen der German Masters Serie des Deutschen Tennis Bundes bereits ihre 17. Auflage erleben.

Weiter lesen

Erneut ein Novum bei Familienturnier

Auch beim Kernstück der drei beliebten Familien-Tennis-Turniere des TC Bad Weißer Hirsch, dem Eltern-Kinder-Turnier, gibt es immer mal wieder etwas Neues.

Weiter lesen

Junge Dresdnerin feiert ersten Sieg auf der internationalen Frauen-Tour

Mit der Qualifikation begann am Wochenende in Leipzig das ITF-Turnier der Frauen, dessen herausragende Bedeutung für den ostdeutschen Tennissport durch ein sehr persönliches Grußwort der früheren Weltranglistenersten Steffi Graf unterstrichen wird. Bei diesem Wettbewerb geht es um 15 000 Dollar Preisgeld und Weltranglistenpunkte.

Weiter lesen

Die Hintergründe einer spektakulären Saison

Die Männer des TC Blau-Weiß Blasewitz locken in der 2. Tennis-Bundesliga die meisten Zuschauer an. Und bieten hochklassigen Sport – obwohl der Beste nie zum Einsatz kommt.

Weiter lesen

TC Blau-Weiß Blasewitz: Teammanager ist "sehr stolz auf diese tolle Truppe"

Seit 2010 ist der Rechtsanwalt Sven Grosse Teammanager der Tennis-Herren von Blau-Weiß Blasewitz sowie Vorsitzender des Fördervereins des führenden Tennisclubs in Sachsen. Beide Funktionen bekleidet der 49-Jährige ehrenamtlich. Nach Abschluss des letzten Spiels der Saison 2015, mit dem durch den 7:2-Sieg gegen Uttenreuth im Waldpark in der Gruppe Süd der 2. Tennis-Bundesliga der dritte Rang und damit die beste Platzierung in der Vereinsgeschichte feststand, blickt Sven Grosse im Gespräch mit den DNN auf die Spielzeit zurück.

Weiter lesen